Alle Beiträge von Sonja Heger

Spielenachmittag 2017

Am Samstag, 4. Februar trafen sich die Jungmusiker im Proberaum zu einem unterhaltsamen Spielenachmittag. Bei den ersten Gruppenspielen lernten sich die Kinder und Helfer näher kennen. Wir lösten spielerisch einige Aufgaben, bei denen es auf Teamarbeit und Zusammenhalt ankommt. Wir gratulierten alle Jessica zu ihrem Erfolg bei „Jugend musiziert“, den sie am Vormittag erspielt hatte. Schon bald hatten die Kinder eigene Ideen für weitere Spiele. Wir spielten Suchspiele, das spannende Werwolfspiel, Menschenmemory, das „Spiel des Lebens“, Personen raten und noch vieles mehr. Damit uns nicht die Kraft ausging, hatte Martina für uns leckere Snacks vorbereitet, die wir mit Appetit verzehrten. So vergingen drei Stunden wie im Flug, bei denen wir viel Spaß miteinander hatten!

Jugend musiziert 2017

Unsere Jungmusikerin Jessica Dreiforth hat in diesem Jahr am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Für ihr Instrument, das Horn, fand in diesem Jahr eine Ensemblewertung statt. Jessica hat gemeinsam mit Ronja Sand (Waghäusel) und Katharina Misch (Hambrücken) am Wettbewerb in Ettlingen in der Altersgruppe III teilgenommen. Für ihre fleißige Vorbereitung wurde die Gruppe mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch Ronja, Katharina, Jessica!

Straßenfest 2016

Eröffnung

Nachdem alle Planungen und Vorbereitungen abgeschlossen und das Festzelt des Musikvereins trotz strömenden Regens aufgestellt war, begann das 30. Straßenfest in St. Leon mit dem Salut des Schützenvereins. Wie in den vergangenen Jahren teilten wir uns bei der Eröffnung die musikalische Umrahmung mit dem Gesangverein Harmonie. Diesmal teilten wir uns aufgrund des einsetzenden Regens auch die Bühne. Der Bürgermeister wurde beim Fassanstich von den Klängen des Liedes „Hoch Badnerland“ – gespielt von der Musikkapelle St. Leon-Rot und gesungen vom Gesangverein – unterstützt.

Musikalisches Straßenfest

Nach dem offiziellen Teil spielte auch schon ab 18.00 Uhr die erste Gastkapelle aus Sandhausen in unserem Festzelt, danach trat die Musikkapelle aus Reilingen auf und die Musikkapelle St.Leon-Rot bildete den Abschluss am Samstagabend, um unsere Gäste, die trotz des ungemütlichen Wetters durchhielten, zu unterhalten. Der Sonntag mittag gehörte unserer Jugend unter der Leitung von Maria Bierwald. Am Nachmittag durften unsere Gäste das Programm unserer Musikfreunde aus Eschelbronn, Mingolsheim und Dielheim genießen. Als Kontrast zum Regen vom Freitag, wurde am Montag das Festzelt bei Sonnenschein und über 30 Grad abgebaut. Gegen 17.00 Uhr waren dann alles „geschafft“ und alle „geschafft“.

Dankeschön

Der Musikverein bedankt sich ganz herzlich bei allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Straßenfestes beigetragen haben. Vielen Dank an alle, die ihre Zeit geopfert haben,um uns zu helfen, das Fest zu gestalten.

Ebenso bedanken möchten wir uns bei allen Besuchen und unseren Gastkapellen.

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Straßenfest

Waldspaziergang für Jung und Alt

Waldspaziergang für Jung und Alt

Fällt leider aus!

Wir machen mit dem professionellen Outdoorpädagogen Bernd Weber einen 1 – 1 ½ stündigen Naturkunde-Spaziergang durch den Wald. Herr Weber wird uns Interessantes über Tiere und Pflanzen, die im Wald zu entdecken sind, erzählen.

Nach diesem hoffentlich spannenden Spaziergang werden wir in die Kleintierzucht-Gaststätte St. Leon einkehren.

Am: 10.Mai 2014
Treffpunkt: Vor der Reiterhalle St.Leon
Uhrzeit: 16.15 Uhr
Preis: 6,- Euro (vor Ort zu bezahlen)

Anmeldungen telefonisch an Sonja Heger Tel. 59378 oder E-Mail s_heger@web.de

Lauf um dein Leben – Vom Junkie zum Ironman

„Lauf um dein Leben – Vom Junkie zum Ironman“

Der Musikkapelle St. Leon-Rot zeigte am 27.09.13 und 02.10.13 den deutschen Spielfilm „Lauf um dein Leben – Vom Junkie zum Ironman“. Dieser erzählt packend die wahre Lebensgeschichte des Andreas Niedrig. Diese hat er in seinem Buch „Vom Junkie zum Ironman“ veröffentlicht. Der daraus entstandene Film startete 2008 mit den Schauspielern Max Riemelt, Jasmin Schwiers, Uwe Ochsenknecht, Axel Stein, Robert Gwisdek, Ismal Deniz, Udo Schenk, Ingo Naujoks und Leslie Malton. Er schildert die Stationen der „Drogenkarriere“ von Andreas Niedrig: Es begann durch Haschisch-Konsum mit seinen Freunden, später wurde er dann heroinsüchtig. Daraufhin verlässt ihn seine Frau mit dem gemeinsamen Kind. Tragisch werden die Folgen der Sucht, die Beschaffungskriminalität, die Vereinsamung, der Kontrollverlust sowie der Tod des Freundes dargestellt. Als Andreas Niedrig völlig am Boden ist, nimmt er den Kampf gegen die Drogensucht auf. Mit unvorstellbarer Willenskraft kämpft er, mit Hilfe seiner Frau Sabine, gegen die Sucht an und beginnt sein neues Leben ohne Drogen. Mitte der 90er Jahre erreicht der bis dahin völlig unbekannte Deutsche Top-Platzierungen im härtesten Sportkampf der Welt – dem Ironman -. Der Film zeigte, wie man ganz unten landen kann und dann wieder aufsteht und sein Leben selbst in die Hand nimmt. Sehr berührend, da man immer im Hinterkopf hat, dass dies eine Geschichte aus dem realen Leben ist.

Pressestimmen:

„Seine Lebensgeschichte ist sicher eine der ungewöhnlichsten und packendsten überhaupt.“  Radio WDR 4

 

Filmvorführung am 02.10.2013
Filmvorführung am 02.10.2013

 

 

 

Straßenfest 2011 – Regent Rudi, der Erste und Ehrliche

Regent Rudi, der Erste und Ehrliche
Regent Rudi, der Erste und Ehrliche

Am Freitag morgen ging der Aufbau für das diesjährige Straßenfest los. Zuerst wurde das Zelt im Schulhof der Mönchsbergschule errichtet, bevor es zu den Feinarbeiten ging. Für den Samstag Morgen war um 9 Uhr Treffen angesagt, denn es wartete noch viel Arbeit auf uns. Um kurz vor 17 Uhr trafen wir uns in unserem Vereinszelt um unseren Regenten Rudi „den Ersten und Ehrlichen“ feierlich und musikalisch zusammen mit unserem Bürgermeister Herrn Eger und dem Ortsvereinsvorsitzenden Herrn Erich Heger zur Bühne zu geleiten. Anlässlich unseres 100jährigen Jubiläums fiel die Ehre des Regierens auf unseren 1. Vorsitzenden, der das Amt nach der zweijährigen Dienstzeit von Roland, dem Ersten übernahm.

Straßenfest 2011 – Regent Rudi, der Erste und Ehrliche weiterlesen

Jahreshauptversammlung des Musikvereines St. Leon

Die Vorstandschaft des Musikvereines hatte seine Mitglieder für Samstag, den 26. März 2011 zur Jahreshauptversammlung eingeladen, die im Anschluss an den Gedenkgottesdienst im Kleintierzüchterheim St. Leon stattfand. Nach den einleitenden Begrüßungsworten unseres 1. Vorsitzenden Rudi Heger gedachte der Musikverein St. Leon der verstorbenen Mitglieder und die Musikkapelle spielte das Musikstück „Ich hatte einen Kameraden“. Nun folgten die Berichte:

Jahreshauptversammlung des Musikvereines St. Leon weiterlesen