Spaß bei den vorweihnachtlichen Proben

Probe am Nikolausabend
Im Jahr 2016 fiel der 6. Dezember auf einen Dienstag. Dienstags ist Jugendprobe.
Wir probten ein paar Weihnachtslieder und „Cinderella“, ein Stück, das sich viele
schon lange gewünscht hatten. Nach unserer Pause kam pötzlich der Nikolaus zu uns.
Wir spielten natürlich „Lasst uns froh und munter sein“ für ihn.
In seinem Goldenen Buch hatte er viel über uns aufgeschrieben. Er unterhielt sich
lustig mit uns allen und schließlich schenkte er jedem Jungmusiker einen großen
Schoko-Nikolaus. Martina Lang verwöhnte uns mit Kinderpunsch und Gebäck. So
ließen wir die Probe gemütlich ausklingen.

Weihnachtsbacken
Zum Abschluss des Probenjahres trafen wir uns zum Plätzchenbacken. Darauf hatten
sich alle richtig gefreut!
Bedingung war, dass jeder ein Weihnachtslied vor spielt. Von den Kindern wurde
diese Bedingung ernst genommen. Einige taten sich zu kleinen Bands zusammen und
probten noch einmal im Nebenraum, damit es gut klappt. Andere trauten sich, auch
alleine zu spielen. Es war sehr schön zu sehen, dass die Kinder und Jugendlichen sich
dabei selbst organisierten und auch auf die musikalisch sinnvolle Verteilung der
Stimmen achteten.
Dann machten wir uns abwechselnd an die Arbeit mit dem vorbereiteten Teig. Wir
kneteten und rollten aus. Der Teig wurde geklopft und bestrichen. Wir haben alle
möglichen Formen ausgestochen. Plätzchen verziert und aus fertigen Keksen
Häuschen gebaut.
Dazu gab es wieder leckeren Punsch von Martina. Natürlich wollten wir auch die
Plätzchen und Lebkuchen gleich probieren.
Es reichte dennoch, dass jeder auch ein paar frisch gebackene Kekse mit nach Hause
nehmen konnte. Das hat uns allen viel Spaß gemacht!